Carl-Brilmayer-Gesellschaft e. V.

Entwicklung der Einwohnerzahlen seit 1525

Neuzeit

  • 1525  172 Herdstätten (ca. 860 Einw.)
  • 1577  160 Herdstätten (ca. 800 Einw.)
  • 1590  190 Herdstätten (ca. 950 Einw.)
  • 1618  178 Herdstätten (ca. 890 Einw.)
  • 1667  207 Einw.
  • 1767  727 Einw.
  • 1790  1.200 Einw.

19. Jahrhundert

  • 1802  1.266 Einw.
  • 1808  1.433 Einw.
  • 1815  1.400 Einw.
  • 1825  1.828 Einw.
  • 1830  1.862 Einw.
  • 1838  1.970 Einw.
  • 1846  2.010 Einw.
  • 1852  2.082 Einw.
  • 1864  2.128 Einw.
  • 1871  2.182 Einw.
  • 1875  2.308 Einw.
  • 1882  2.502 Einw.
  • 1892  2.506 Einw.

20. Jahrhundert

  • 1900  2.608 Einw.
  • 1905  2.851 Einw.
  • 1910  2.894 Einw.
  • 1916  3.000 Einw.
  • 1925  3.128 Einw.
  • 1933  3.388 Einw.
  • 1939  3.720 Einw.
  • 1946  3.708 Einw.
  • 1950  4.129 Einw.
  • 1951  4.223 Einw.
  • 1961  4.540 Einw.
  • 1963  4.725 Einw.
  • 1970  5.009 Einw.
  • 1982  5.334 Einw.
  • 1986  5.408 Einw.
  • 1990  5.746 Einw.
  • 1991  6.000 Einw.
  • 1995  6.294 Einw.
  • 1998  6.539 Einw.

21. Jahrhundert

  • 2002  6.371 Einw.
  • 2003  6.461 Einw.
  • 2004  6.436 Einw.
  • 2005  6.493 Einw.
  • 2006  6.508 Einw.
  • 2007  6.466 Einw.
  • 2008  6.497 Einw.
  • 2009  6.626 Einw.
  • 2010  6.651 Einw.
  • 2011  6.693 Einw.
  • 2012  6.777 Einw.
  • 2015  6.811 Einw.
  • 31.12.2016 6.819 Einw.

 Die Zahlen der letzten Jahrzehnte weisen nur die Hauptwohnsitze aus.